Inside- Der Blog
Catering & more - Slogan
RSS Fan werden

Geliefert von FeedBurner


Letzte Einträge

Vegetarier, Veganer und Omnivoren - Wer lebt nun gesund?
Mondpreise und Schlüssellochgucker
Das erste Mal

Kategorien

Dezember 2015
Februar 2016
Juli 2016
erstellt von

Inside- Der Blog

Dezember 2015

Das erste Mal




Bloggen- das ist in, das ist modern und mittlerweile scheinbar unabdingbar. Da Fresh´n delicious ein modernes Unternehmen ist, das in und unabdingbar sein möchte, ist bloggen für uns nun auch eine Art Verpflichtung, der wir natürlich gerne nachkommen.

Wir werden uns in Zukunft aktuellen Situationen widmen und diese zu Themen für unseren Blog machen. Erlebtes, bevorstehendes oder beschäftigendes sollen Euch zeigen, mit wem Ihr es zu tun habt, was wir so treiben, mit welchen Dingen wir konfrontiert werden und wie wir unsere, nennen wir es mal Probleme lösen.

In den letzten Jahren ist eine Menge passiert. Wir haben Fehler gemacht, aus den begangenen Fehlern gelernt, unser Herzblut in unsere Passion gesteckt, trotzallem Rückschläge erlitten, aber haben uns nicht klein kriegen lassen.
Dann kam in 2012 unsere erste ganz große Chance- Caterer der Messe Offenbach! Selbstverständlich ist es kein Problem "mal schnell" tausende von Essen an einem Wochenende zu machen und selbstverständlich ist es auch kein Problem trotz der Mengen frisch zu kochen. Man kann alles, wenn man es wirklich will und wir wollten und wollen es nach wie vor.

Mit Planung, Ehrgeiz, Leidenschaft und einer ordentlichen Portion Optimismus, aber auch mit Respekt vor der Sache an sich und jede Menge schlafloser und sorgenvoller Nächte haben wir damals unsere erste Messe in Offenbach gestämmt und sind stolz darauf, behaupten zu können, dass wir alles selbst machen können.
Man sollte grundsätzlich alles mal selbst gemacht haben, um am Ende beurteilen zu können, was schief lief, was besser gemacht werden kann und vor allem, um beurteilen zu können, an wen man diese oder jene Aufgabe delegieren kann.
Woher soll man denn sonst wissen, wie wer was zu machen hat, damit es gut wird? Selbstverständlich gibt es in allen Bereichen Profis, von denen man immer etwas lernen kann, aber wie soll denn unser Unternehmen eine persönliche Note bekommen, wenn wir alles von Anfang an anderen überlassen ohne selbst zu wissen, wie es geht? Ebenso stellt sich natürlich auch die Frage, wie soll man die Profis denn alle bezahlen und sind sie wirklich das Wert, was sie aufrufen?
Eigeninitiative und Eigenverantwortung sind die Schlüsselworte zum anvisierten Ziel.

Man sollte keine Angst haben, sich selbst die Finger schmutzig zu machen und vor allem sollte man keine Angst haben zu versagen. Es wird immer etwas geben, das nicht so leicht von der Hand geht und sicherlich landet man hin und wieder auch den berühmten Griff ins Klo, aber solange man nicht stur und blind weitermacht oder gar aufgibt, sondern aus dem Erlebten lernt, kann es nur weitergehen. Irgendwann spezialisiert man sich auf die Dinge, die einem besonders gut liegen, übergibt andere Aufgaben Menschen, denen man vertraut und die am gleichen Strang ziehen und kann sich in Ruhe weiterentwickeln und sich neuen Projekten widmen. Zwischenzeitlich haben sich auch eine Menge toller Kontakte ergeben, die das Unternehmen stark aufwerten und von denen wir profitieren. Selbstverständlich sind wir aber auch immer bemüht unseren Kontakten ebenfalls von Nutzen zu sein, denn einseitige Geschäftsbeziehungen haben keine Dasseinsberechtigung.

Das Leben an sich und auch das Geschäftsleben hat so viel zu bieten, dass es jeden Tag mindestens ein erstes Mal gibt, das uns schlauer, erfahrener, gelassener, profitabler oder einfach nur besser macht.
In diesem Sinne lassen wir es mal weitergehen, versuchen uns hoffnungsvoll an unserem Blog mit Unterhaltungswert und schauen, wohin uns das führen wird.